zurück

Spagyrik

Spagyrische Essenzen - Die Kraft der Natur
Solve et coagula et habebis magisterium - Löse und binde und du wirst die verborgene Heilkraft haben. Diese Arzneimittel sind nach den Grundprinzipien der Alchemie hergestellt und vereinen phytotherapeutische und homöopathische Wirkprinzipien in sich. Sie sind ohne Nebenwirkungen und mit großen Erfolg einsetzbar. Paracelsus entflocht die Spagyrik (griechisch „spao“ – „trenne“ und „ageiro“ – „vereinige“) der Alchemie und führte sie der Heilkunde zu.

Natürlich für Körper, Seele und Geist. Gesundheit ganzheitlich betrachten, das ist Leitgedanke und Vision der Phylak. Der geistige Vater ist Herr Dr. Balmahnaden Gopalsamy Naidu. Der aus Mauritius stammende Diplom-Chemiker für anorganische und organische Chemie und Doktor der Pharmazie bietet wertvolle Fortbildungsmöglichkeiten zu Themen der Spagyrik an, die wir gerne im Team besuchen. Gerne geben wir das erworbene Wissen an Sie weiter. Das Team der Apotheke Sankt Georg Parkstetten ist vom Virus der Spagyrik infiziert, lassen Sie sich anstecken.

Wir begleiten Sie zu emotionaler, seelischer und geistiger Balance mit gut konzipierten spagyrischen Mischungen. Konzentrationsstörungen und Prüfungsvorbereitung, Trauerarbeit, Erschöpfung und Burnout, Wechseljahre, Allergie und Erkältung sind nur einige Themen in der täglichen Beratung. Spagyrische Essenzen sind also vielseitig einsetzbar in der modernen Komplementärmedizin. Wir beraten Sie gerne zu Fragen in der Selbstmedikation und empfehlen Ihnen eine nach naturheilkundlichen Grundlagen zusammengesetzte individuelle spagyrische Mischung. Das Anwendungsspektrum der Spagyrischen Essenzen reicht von Kopf bis Fuß. Neugierig geworden? Sie erhalten einen kostenlosen Flyer „Spagyrik“ in unserer Apotheke.

Unser Frühlingstipp für Sie: Spagyrisches Pflanzenstärkungsmittel
für widerstandsfähige, kräftige Pflanzen, die ohne Krankheiten die Saison überstehen und dabei noch reichlich Früchte tragen bzw. in ihrer Gesamtheit für die Weiterverarbeitung gut geeignet sind, gelten als Traum für jeden Landwirt, aber auch für alle ambitionierten Pflanzenfreunde und Hobbygärtner. Die Mischung sorgt für mehr Fruchtgeschmack und eine größere Fruchtmenge, reinigt dabei die Erde und das alles bei niedrigerem Wasserbedarf.

optimale Anwendung:

  • 1 x pro Woche
  • pro Liter Gießwasser 1 mL (ca. 30 Tropfen)
  • In den frühen Morgenstunden bzw. gegen Abend

Lycopus virginicus, der Virginische Wolfstrapp, das Zigeunerkraut, ist eine Wildpflanze aus der Familie der Lippenblütler, der Familie der Minze, der Melisse und des Rosmarins. Während diese Pflanze in der Homöopathie vor allem wegen ihrer Wirkung bei gelegentlichem Herzklopfen, welches durch eine Schilddrüsenüberfunktion ausgelöst wird, bekannt ist, sind die Anwendungsbereiche in der Spagyrik weitaus ausgedehnter.

Auf Deutsch Curare oder Grieswurz genannt, ist eine Liane aus der Familie der Menispermaceen, aus dem feucht-tropischen, amazonischen Urwald stammend, eine Pflanze, deren Wurzeln den südamerikanischen Indianern ein lähmendes Gift für die Jagd liefert, das Curare. Es ist das d-Tubocurarin, ein Extrakt aus dem Curare, das chirurgische Operationen ermöglicht hat.

Durch die besondere Aufarbeitung des Salbeis nach den Prinzipien der Alchemie gewinnt er neben den körperlichen auch bedeutende Wirkungen auf der seelisch geistigen Ebene. Salbei lässt uns im Vertrauen auf die eigene Intuition in die Gegenwart und in die Zukunft blicken. Verleiht Anstand und Ehrlichkeit in Kommunikation. Verleiht die Energie der Liebe, zu sich selbst genauso wie zu anderen, fördert die Bereitschaft zum Teilen.